nach oben

Schrameyer - Leben mit Holz!

Ihre Holz- und Gartenspezialisten im Kreis Steinfurt!

Die Holzhandlung, Tischlerei und Zimmerei Schrameyer in Ibbenbüren steht für Qualitätsprodukte in den Bereichen Holz für Garten, Heim, Haus, für Renovierungen und zum Bauen. Hier finden Sie eine große Auswahl aus den folgenden Produkten:

  • Parkett, Laminat, Kork und Massivholzdielen
  • Terrassen, Gartenholz, Spielgeräte, Gartenhäuser, Zäune
  • Gartenmöbel, Strandkörbe
  • Fenster, Türen, Innentüren
  • Wand, Decke, Paneele
  • Holz, Bauholz, KVH, BSH und Platten
  • Schnittholz, Dämmung

Holz Schrameyer - Ihr Fachmarkt für Laminat, Parkett, Terrassen und Terrassendielen, Spielgeräte, Gartenholz, Gartenhaus, Türen, Holz und Platten mit angeschlossener Schreinerei/Tischlerei in der Region Osnabrück, Rheine, Münster, Emsdetten, Ibbenbüren, Steinfurt, Lengerich, Mettingen, Hörstel und im Greven! 


Schrameyer's Überblick: Holzfachmarkt - Tischlerei - Zimmerei


Online-Kataloge - Planen mit dem designStudio - Wissenswelt


Schrameyer's Kinderspielaktion - nur solange der Vorrat reicht!

Folgen Sie uns!

Holz Schrameyer - Ihr Fachmarkt für Dichtstoffe, Leime, Öle, Farben, Lasuren, Deckfarben, Holzveredelung und Schutz - Pflege für Gartenholz mit angeschlossener Schreinerei/Tischlerei in der Region Osnabrück, Rheine, Münster, Emsdetten, Ibbenbüren, S
Online kaufen in unserem Online-Holzhandel

50 Jahre - Schrameyer

Hier klicken für mehr

Unser Service für Sie!

Wir freuen uns auf Sie!

Holzfachmarkt Schrameyer
Tel.: 05451-50 96 90  
Mail

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr
Samstag
09:00 - 12:30 Uhr
Schausonntag
(außer in den Ferien von NRW)
15:00 - 17:00 Uhr


Zimmerei & Bautischlerei
Tel.: 05451-96 70 0 
Mail

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
08:00 - 12:00 Uhr
und
14:00 - 18:00 Uhr



Wissenswertes aus dem Hause Holz Schrameyer rund um die Themen bauen, wohnen & Leben mit Holz

Wichtig bei Neubau und Sanierung: Die neuen Regelungen der Energieeinsparverordnung richtig umsetzen

Mit dem Ziel der deutlichen Reduzierung des CO2-Ausstoßes sowie des Energieverbrauchs wurde im Jahr 2014 die deutsche Energieeinsparverordnung (EnEV) erlassen. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurden wichtige Änderungen eingearbeitet, die 2016 in Kraft traten. Geregelt werden der Wärmeschutz von Neubauten und die Modernisierung von Bestandsbauten durch energiesparende Technik. Die Bundesregierung schuf mit verschiedenen Förderprogrammen finanzielle Anreize für die Ausstattung der Gebäude sowie ihre Sanierung. So legte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Förderprogramme 153 „Energieeffizient Bauen“ sowie 152 und 153 „Energieeffizientes Sanieren“ neu auf. Fachleute für Wärmedämmung und für Heiz- und Regeltechnik kennen die neue EnEV ganz genau und beraten unabhängig und umfassend.

2018_GI-489356079_glueckliche_Familie_MS.jpg

Alfons Schrameyer GmbH, aus Ibbenbüren: Energieverbrauch in Gebäuden senken hilft, Ressourcen zu sparen
Der Energieverbrauch von Gebäuden in Deutschland hat einen Anteil von bis zu 40 Prozent am Gesamtbedarf. Das vorhandene Einsparpotential hier zu nutzen, lohnt sich also. Die Palette möglicher Maßnahmen zum Energie sparen ist vielfältig. Sie reicht von der Nutzung regenerativer Energien über die Veränderung der Bauweise der Gebäude (z.B. Dämmung als Wärmeschutz) bis ...